Suchmaschinenoptimierung: Anleitung und Tipps

Keyword-Ranking-Check – von der Inspiration zur Optimierung

Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung ist kein Zufall. Insbesondere nach einem Relaunch soll Ihre Seite in Sachen SEO besser laufen als vorher. Nicht jedes Keyword bringt Ihre Seite im Google-Ranking in die Top 10 – aber ein Check zeigt, wo Sie stehen. Einfach und effizient ist ein Keyword-Ranking-Check nach einem festen Plan: Entwickeln Sie einen systematischen Prozess, und nutzen Sie Tools, um Seiten zielgerichtet zu verbessern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie bei der Analyse Ihrer Keywords vorgehen können.

Carolin Müller 20.03.2017

Ein Blick unter die Haube Ihrer Website: Wie gut sind Ihre Keywords platziert?

Was Sie vor der Keyword-Recherche beachten sollten

Durch die Auswahl bestimmter Keywords können Sie Websites optimieren, sichtbarer machen und zu mehr Klicks verhelfen. Aber behalten Sie den allerbesten SEO-Tipp immer im Hinterkopf:

Schreiben Sie für Menschen und Suchende, nicht für Suchmaschinen.

Ihr Ziel ist, dass Interessenten Ihre Seite bei Google finden und besuchen. Dafür möchten die Suchenden meist eine Antwort auf eine konkrete Frage. Wenn Sie sich ausschließlich darauf konzentrieren, den Text mit Ihrem Schlagwort zu pflastern, vermindern Sie die Lesbarkeit und somit die Zufriedenheit der Nutzer. Sie verlassen Ihre Seite und versuchen ihr Glück bei der Konkurrenz. Ziel verfehlt!

Keyword-Ranking-Check: Welche SEO-Tools nützlich sind

In drei einfachen Schritten können Sie eine Website optimieren. Viele Tools helfen dabei, den Page-Rank zu erhöhen. Wir stellen einige von vielen vor, die gute Ergebnisse für die Keyword- und Suchmaschinenoptimierung bringen.

Schritt 1: Lassen Sie sich inspirieren

Jede URL Ihrer Domain sollte auf einen Suchbegriff fokussieren, um dafür zu ranken. Optimieren Sie also pro Seite auf genau ein Keyword beziehungsweise eine Keywordphrase. Inspiration zu Keywords liefern beispielsweise Tools wie Sistrix oder Keyword Tool.

  • Sistrix: Hier können Sie sich Ideen für Ihre Seite holen. Das Tool zeigt Begriffe an, die Sie verwenden können. Letztlich treffen Sie aber die Entscheidung, welcher dieser Vorschläge für Ihre Website von Bedeutung ist. Lassen Sie sich anzeigen, wie es um den Wettbewerb und Traffic steht. Ist der Wettbewerb bei geringem Traffic hoch, lohnt es sich in den wenigsten Fällen das Wort zu nutzen.
  • Keyword Tool: Wie umkämpft ein Schlüsselbegriff in den Suchmaschinen ist, erfahren Sie auch in diesem kostenpflichtigen Tool. Sie geben einen Begriff ein und erhalten bestimmte Parameter. Dabei werden Suchvolumen, Preis pro Klick (Cost-Per-Click) sowie der Wettbewerb um das Keyword ausgegeben. Anhand des Suchvolumens schätzen Sie ab, wie wichtig das entsprechende Wort ist. Das Keyword Tool hat einen großen Vorteil: Es liefert neben vorgeschlagenen Keywords auch Fragen, die im Zusammenhang mit dem Begriff gesucht werden. Diese machen Sie sich zunutze. Sofern sie passen, beantworten Sie einige dieser Fragen in Ihrem Text. So werden Sie relevant für die Suchenden.
  • KeywordPro: Ein alternatives Tool zur Inspiration ist das kostenlose KeywordPro. Basierend auf Google-Auto-Suggest liefert das Tool Begriffe und Phrasen im Kontext der Suchumgebung. Die Bedienung ist selbsterklärend: Sie geben einen Begriff ein, definieren die Sprache und geben an, ob Sie Inspirationen im Short- oder Long-Tail-Format erhalten wollen. Die Ergebnisse werden grafisch aufbereitet in Mindmaps, Baumdiagrammen, Tag Clouds oder klassisch im Tabellenformat. Außerdem können Sie den Trend des Suchbegriffs mit verwandten Begriffsphrasen über einen längeren Zeitraum beobachten und vergleichen – und sich gezielt entscheiden.

 

Schritt 2: Im Ranking-Check Keywords analysieren

Ist ein Text erst einmal verfasst und online, kann die entsprechende Seite analysiert werden. Führen Sie dafür einen Keyword-Ranking-Check durch: Entspricht Ihr Wunsch auch der Wirklichkeit? Wie gut rankt der zuvor recherchierte Schlüsselbegriff bei Google wirklich? Für die Analyse können Sie ein Set an Begriffen eingeben und bewerten lassen.

Welche Begriffe passen zu Ihren Zielen und werden von Ihrer Zielgruppe tatsächlich gesucht?

Zu diesem Zweck können Sie ebenfalls Sistrix nutzen: Geben Sie Ihre Domain und das gewünschte Keyword ein. Nun sehen Sie den Ranking-Erfolg, also den Platz, den Sie bei Google erzielen. Erstrebenswert ist eine Position bei Google unter den Top 10, also auf der ersten Ergebnisseite der Suchmaschine. Das Tool verbindet die Parameter Keyword, Ranking und URL, um den Erfolg einzelner Seiten zu bestimmen. So können Sie dort optimieren, wo es nötig ist.

Alternativ kann auch der Google-Keyword-Planer beim Überprüfen der Schlüsselbegriffe unterstützen. Damit recherchieren Sie quasi an der Datenquelle der Suchmaschine. Dafür müssen Sie sich allerdings bei Google AdWords anmelden.

Schritt 3: Bestehende Texte optimieren

Es lohnt sich herauszufinden, ob ein Begriff den gewünschten Erfolg bringt. Gegebenenfalls stellen Sie fest, dass eine Alternative besser funktioniert und in Ihrem Kontext ein höheres Ranking erzielt. Dann ersetzen Sie das alte Keyword an allen Stellen. Achten Sie darauf, den Schlüsselbegriff sowohl im Text und den Überschriften als auch im Titel, der URL sowie der Meta-Description zu verwenden. Der Sistrix SERP Snippet-Generator hilft dabei, die optimale Länge für das Title-Tag und die Meta-Description zu erstellen. Auch das sind Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit erhöhen, das Ihre URL mehr Klicks erhält.

Warum Sie mit den richtigen Keywords punkten

Es zählt Qualität vor Quantität: Nutzen Sie Schlüsselworte, die inhaltlich in die Content-Strategie passen. Sie verfolgen mit der Website ein Ziel. Das sollte nicht nur darin bestehen, möglichst viele Menschen auf Ihre Seite zu lenken. Besser Sie bieten relevante Inhalte für bestimmte Zielgruppen. So minimieren Sie Streuverluste und erreichen Ihre Zielgruppen nachhaltig. Denn wenn sich jemand für eines Ihrer Themen interessiert, ist es wahrscheinlich, dass die Seite generell für ihn nützlich ist. Daher ist es förderlich, die Keywords an der Content-Strategie auszurichten, um Ihre Website thematisch treffend zu platzieren.